Unser Gesundheitssystem ist krank!
02. September 2020

Unser Gesundheitssystem ist krank!

Vor ein paar Tagen ist mein neues Buch „Die Gesundheitslüge. Risiken und Nebenwirkungen eines kranken Systems“ erschienen. Wieso braucht es jetzt in Zeiten einer durch Covid-19 ausgelösten Pandemie ein kritisches Buch zum Gesundheitswesen?

Deutschland ist mit der Corona-Krise zweifellos gut umgegangen. Das hat aber weniger mit dem System zu tun, sondern vor allem mit den Menschen und ihrer Disziplin. Die Ansteckungsraten waren vergleichsweise niedrig, die Kliniken standen leer.
Trotz des guten Rufs, den unser Gesundheitssystem weltweit genießt, gerade auch nach Corona, weist es erhebliche Mängel auf. Zwei Fakten sind dabei von zentraler Bedeutung: Hohe Kosten und eine niedrige Lebenserwartung. 

Innerhalb der EU zahlen Deutsche am meisten für ihre Gesundheit, und liegen, was die Lebenserwartung angeht, europaweit doch auf Platz 17 von 26.

Das Gesundheitsbudget beläuft sich aktuell 407 Milliarden Euro pro Jahr. Tendenz dramatisch steigend, im Jahr 2016 lagen die Kosten noch unter 360 Milliarden Euro. Die finanzielle Belastung, die Corona mit sich bringen wird, ist bei dieser enormen Steigerung dabei noch gar nicht berücksichtigt. Dennoch haben die meisten Menschen den Eindruck, es werde zu viel gespart. Das liegt daran, dass unser System überdimensioniert ist und das Geld der Versicherten an den falschen Stellen ausgegeben wird. In meinem Buch zeige ich an sieben Symptomen, woran das System krankt: Wir sind in vielen Fachbereichen europaweit OP-Spitzenreiter, haben eine Vielzahl mehr an Diagnosegeräten, die meisten Krankenhausbetten, die höchsten Ausgaben für Medikamente. Dazu kommt eine überbordende Verwaltung mit 150.000 Mitarbeitern und Topgehältern für Funktionäre. Lobbyistische Verflechtungen zwischen Politik und Wirtschaft erschweren die Kontrolle. Und die Digitalisierung, die vieles transparenter gestalten und vereinfachen könnte, geht schleppend voran und verschlingt Milliarden. Das alles muss bezahlt werden. 

Fazit: Wir haben engagierte Ärzte, modernste Technik und ein riesiges Budget. Aber wir setzen das zur Verfügung stehende Geld nicht im Sinne der Bürgerinnen und Bürger ein, die alles finanzieren. Deshalb braucht es dringend eine echte Reform. Das kann aber nur gelingen, wenn die Politik dieses Thema endlich anpackt und die sieben in meinem Buch beschriebenen Symptome heilt. Ziel sollte es sein, die zur Verfügung stehenden Gelder so einzusetzen, das im Ranking der Lebenserwartung vom hinteren Mittelfeld auf einen der vordersten Plätze zu bringen und Prävention zur Erhaltung der Gesundheit sowie zum Schutz vor Covid & Co. im Mittelpunkt zu stellen.
Patienten benötigen Aufklärung, um Ärzten und Versicherungen kritische Fragen zu stellen, um nicht einem System ausgeliefert zu sein Ich wünsche mir, dass dieses Buch einen Beitrag zu leistet und zu einem konstruktiven Dialog auf allen Ebenen des Gesundheitssystems führt, damit wir die vorhandenen Potentiale und Ressourcen zum Wohl der Patienten nutzen. Denn am Ende zahlen wir mit unseren Versicherungsbeiträgen doch alle auf ein langes Leben und die bestmögliche Versorgung aller Kranken ein.

Die Gesundheitslüge
Die Gesundheitslüge

Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Medien, wie z.B. Karten und Videos, und externe Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Erweiterungen können Sie jederzeit anpassen bzw. widerrufen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Welche Erweiterungen möchten Sie zulassen?