Stammzelltherapie

5 Millionen Betroffene in Deutschland - Arthrose gehört hierzulande zu den am weitesten verbreiteten Krankheitsbildern. Auch wenn sich der Verschleiß in den Gelenken nicht rückgängig machen lässt, gibt es viele Möglichkeiten, Arthrose-Schmerzen zu umgehen, zu lindern oder so sogar ganz zu beseitigen.  

Körpereigene Regeneration – Beschwerden ohne Operation lindern

Zahlreiche Forschungen und wissenschaftliche Studien in den USA zeigen, dass Stammzellen im Fettgewebe zahlreicher und in größerer Form als im Knochenmark vorhanden sind. Aus dieser Erkenntnis ist die bioregenerative Therapie mit Stammzellen aus Fettgewebe entstanden, um die körpereigenen Reparaturmechanismen zu aktivieren. 

Dank dieser schonenden, minimal-invasiven Behandlungs-methode lässt sich in vielen Fällen der Einsatz eines künstlichen Gelenks deutlich hinauszögern oder sogar ganz vermeiden.

Mit dem in nur wenigen Praxen in Deutschland zugelassenen Verfahren der körpereigenen Stammzelltherapie haben unsere Spezialisten die Möglichkeit, Vorläuferzellen aus dem Bauchfett in einen gelenknahen Fettkörper, z. B. dem sogenannten Hoffa'schen Fettkörper am Kniegelenk, zu injizieren. Diesen Vorläuferzellen wird eine große Bedeutung für den Stoffwechsel sowie eine Schutz- und Dämpfungsfunktion zugeschrieben.  

Hierdurch können wichtige Funktionen verbessert und somit in vielen Fällen eine langanhaltende Beschwerdereduktion erreicht werden.

Die Stammzelltherapie wird ambulant durchgeführt, bereits kurz nach der Behandlung sind Sie wieder fit für den Alltag. 

Körpereigene Stammzellen werden bei der Stammzelltherapie eingesetzt.

Für wen ist die Therapie geeignet

Für Patienten jeden Alters mit einem Knorpelschaden bzw. Arthrose. Die besten Ergebnisse werden erreicht, je geringer der Gelenkverschleiß ist, je jünger der Patient ist und wenn keine Achsfehlstellung (X-Bein oder O-Bein) besteht.
Für Patienten, bei denen andere, konservative Therapiemaßnahmen wirkungslos waren.
Für Patienten, denen keine Dauermedikation mit Cortison oder immunsuppressiven Medikamenten verordnet wurde.

Sie wollen mehr über Stammzelltherapie erfahren?

Wir sind für Sie da

Haben Sie Fragen oder möchten Sie einen Termin zum Thema Stammzelltherapie vereinbaren? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen