Mehr Liebe für meinen Rücken
TV14 - 25. Juni 2020

Mehr Liebe für meinen Rücken

Beim Aufstehen, beim Bücken, beim morgendlichen Strecken: Er ist immer da, dieser Schmerz im Rücken – laut Forschern leidet jeder dritte Erwachsene darunter. Grund genug, ihm endlich mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Das Prinzip dabei: Selbstwirksamkeit statt Medikamente oder gar Operation

Der Griff zum Einkaufskorb, der sich auf dem Boden befindet, löst ihn aus: Den altbekannten Schmerz im Rücken. Er begleitet mich bereits seit zwei Jahren, und doch schaffe ich es, ihn hin und wieder zu vergessen – oder besser zu verdrängen. Unser Rücken ist der wichtigste Körper-Partner, wenn es um Bewegung geht, und trotzdem ist die Beziehung mitunter schwierig. Wer unter Rückenschmerzen leidet, kennt das Problem: Operationen? Die wollen wir möglichst vermeiden. Wir wünschen uns Beweglichkeit bis ins hohe Alter, Fitness und Ausdauer. Das aber am Besten, ohne etwas dafür zu tun. Sollten wir unserem Rücken nicht viel mehr Beachtung, Respekt und Liebe schenken?

Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Medien, wie z.B. Karten und Videos, und externe Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Erweiterungen können Sie jederzeit anpassen bzw. widerrufen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Welche Erweiterungen möchten Sie zulassen?