Schnitt um Schnitt
Süddeutsche Zeitung - 03. April 2013

Schnitt um Schnitt

Wieso operieren deutsche Ärzte so oft wie nie zuvor? Eine Geschichte über fatale Eingriffe, astronomische Kosten – und Patienten, die regelrechte Martyrien durchleiden

Eine Wirbelsäulen-OP bringt 12 000 Euro. Da kann die normale Schmerztherapie nicht mithalten.
Chirurgen in Deutschland operieren auf hohem Niveau. Die Eingriffe sind auch bei Patienten, die noch nach der OP Schmerzen haben, häufig technisch einwandfrei ausgeführt worden. Aber sie verfehlen häufig die Ursache des Schmerzes. So sieht es jedenfalls der operationskritische Orthopäde Martin Marianowicz, bei dem viele Patienten in ihrer Not schließlich Rat suchte. „Wir wissen viel zu wenig darüber, wo die Schmerzen wirklich herkommen“, sagt Dr. Marianowicz. 

Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Medien, wie z.B. Karten und Videos, und externe Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Erweiterungen können Sie jederzeit anpassen bzw. widerrufen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Welche Erweiterungen möchten Sie zulassen?