DeutschEnglishПо-русски

Presseinformation: „Tag der Rückengesundheit“

Schluss mit unnötigen OPs!

Über 80 % aller Rücken-OPs medizinisch überflüssig

  • Dr. Martin Marianowicz: Unnötige operative Eingriffe reißen Milliardenloch ins deutsche Gesundheitssystem
  • Konservative und bioregenerative Therapie kann riskante OP‘s auf ein Minimum reduzieren

Mindestens 80 % aller in Deutschland durchgeführten Rücken Operationen sind medizinisch völlig überflüssig – Tatsache ist, dass in Deutschland viel zu schnell operiert wird. Das liegt zum einen an der Bildhörigkeit von Behandlern und Betroffenen. Zeigt sich im Kernspin ein Befund, leiten Ärzte daraus oft eine Diagnose und den Vorschlag für eine rein mechanische Verbesserung ab. „Damit ist es aber nicht getan“, so Dr. Martin Marianowicz, einer der renommiertesten Rückenexperten Deutschlands. „Es lohnt eine ganzheitliche Untersuchung, um den tatsächlichen Ursachen auf den Grund zu gehen und diese nachhaltig zu therapieren. Auf Basis eines Bildes zu sagen, „Das muss man operieren“, ist gelogen! Die Operation ist eine Therapieoption, aber NIE die erste. Nur einer entscheidet, ob operiert werden muss und das ist der Patient.“

Die Option zu operieren, wird hierzulande völlig verfrüht, unbedacht und meist aus bedenklichen Interessen getroffen. Operative Wirbelsäulen-Eingriffe sind nicht nur riskant, sondern belasten die leeren Gesundheitskassen mit Milliarden. Dabei reicht eine multimodale Schmerztherapie oder minimal-invasive Behandlung ohne OP meist aus, um dem Schmerz ein Ende zu machen. Unser Gesundheitssystem unterstützt den falschen Weg.

Rückenschmerzen gehören aufgrund berufsbedingter, einseitiger Belastungen zu den am weitesten verbreiteten Volkskrankheiten. 50 % der Deutschen leiden unter Wirbelsäulenbeschwerden, 25 % gehen deshalb mindestens jährlich zum Arzt. Insgesamt verschlingen Rückenbehandlungen in Deutschland jedes Jahr 45 Milliarden Euro...



Petra Vennekold
MARIANOWICZ MEDIZIN
Zentrum für Diagnose & Therapie

Törringstraße 6

81675 München-Bogenhausen

Tel: +49 (0)89 41 11 859-105