DeutschEnglishПо-русски

Muskuläre Beschwerden (Verspannungen / Triggerpunkte)

Die Muskulatur fühlt sich bretthart, wie eingefroren, und nicht schön weich und elastisch an.

Wer sich so richtig verspannt fühlt, kann meist kleine Knubbel im Rücken tasten, die bei Berührung richtig schmerzen. Man nennt das auch Hartspann, der Arzt spricht von Myogelose. Das Wort kommt aus dem Griechischen, bedeutet Muskelfrost und erklärt die Sache eigentlich schon recht schön. Denn die Muskulatur fühlt sich bretthart, wie eingefroren, und nicht weich und elastisch an.

Myogelose der Muskeln

Die Knubbel, die man im Gewebe tasten kann, sind übrigens nichts anderes als Milchsäure (Laktat). Dieses Abfallprodukt entsteht, wenn der Muskel bei extremen Anstrengungen seine Energie anaerob, also ohne Sauerstoff, gewinnen muss. Er wird dann buchstäblich sauer, ist übermüdet und beginnt mit einer verstärkten Produktion von Milchsäure.

Triggerpunke als dauerhafte Belastung

Ähnlich wie eine Myegelose ist der Triggerpunkt. Er bildet sich jedoch selten von alleine zurück. Der Unterschied zur Myegelose: Ein Triggerpunkt lässt sich unter dem Mikroskop als sichtbare Veränderung der Muskelfaser erkennen, eine Myegelose ist eine harmlosere Verspannung. Bei Triggerpunkten kann bereits eine leise Berührung schmerzen, außerdem kann von ihnen eine Art Fernschmerz ausgehen, der sich in weit entfernten Muskeln, Sehnen oder Gelenken ausdrückt. Triggerpunkte können außerdem zu einer Art Dauerschmerz-Feuer führen, deshalb sollten sie unbedingt in der orthopädischen Praxis in München behandelt werden.



Praxis Dr. Marianowicz

Törringstraße 6

81675 München-Bogenhausen

Tel: +49 (0)89 41 11 859-0

Fax: +49 (0)89 41 11 859-859