DeutschEnglishПо-русски

Fachbegriffe gut erklärt

Myegelosen
Definition:

Das Wort kommt aus dem Griechischen, bedeutet Muskelfrost und erklärt die Sache recht bildlich. Denn die Muskulatur fühlt sich bretthart, wie eingefroren, und nicht schön weich und elastisch an. Die Knubbel, die man bei einer Myegelose im Gewebe tasten kann, sind Milchsäure (Laktat). Dieses Abfallprodukt entsteht, wenn der Muskel bei extremen Anstrengungen seine Energie anaerob, also ohne Sauerstoff gewinnen muss. Er wird dann buchstäblich sauer, ist übermüdet und beginnt mit einer verstärkten Produktion von Milchsäure. Eine Myegelose bildet sich normalerweise von selbst zurück.

Zurück

Alle Einträge



Praxis Dr. Marianowicz

Törringstraße 6

81675 München-Bogenhausen

Tel: +49 (0)89 41 11 859-0

Fax: +49 (0)89 41 11 859-859