DeutschEnglishПо-русски

Fachbegriffe gut erklärt

Epidurale Fibrose
Definition:

Epidurale Fibrose sind Narbenverwachsungen nach Rückenoperationen, die teilweise zu starken Schmerzen führen können. Typisch für das Auftreten einer Fibrose ist eine kurzzeitige Schmerzfreiheit von zwei bis drei Wochen nach dem Eingriff, gefolgt von einem erneuten Auftreten von sehr hartnäckigen Schmerzen. Im Kernspinbild sieht man unter Gabe eines Kontrastmittels den Unterschied zwischen einer Narbe oder nachgerutschtem Bandscheibengewebe. Leider ist die Therapie der Fibrosen nur sehr eingeschränkt möglich, da ein Nachoperieren in die Narbe hinein wenig erfolgreich ist und meistens zu noch stärkerer Narbenbildung führt. Versteifungs-Eingriffe haben nur wenig Aussicht auf Erfolg.

Zurück

Alle Einträge



Praxis Dr. Marianowicz

Törringstraße 6

81675 München-Bogenhausen

Tel: +49 (0)89 41 11 859-0

Fax: +49 (0)89 41 11 859-859